Osterfeuer Crossen 2007

Spiel, Spaß und Spannung an einem Abend





Am 07. April fand in Crossen zum zweiten Mal ein Osterfeuer statt. Schon gegen 15.30 Uhr trafen die ersten Gäste auf dem Sportplatz ein, allen voran die Kinder mit ihren Eltern, die die vielen Angebote „für unsere Kleinen“ nutzen wollten. Viel Spaß hatten sie beim Streichelzoo, den der Kaninchenzüchterverein Caaschwitz zur Verfügung stellte. Aber auch beim Bockwurstbraten war der Andrang groß.





Der Sägewettbewerb lockte vor allem die auswärtigen Gäste an. So gingen Preis 2 und 3, ein Huhn und ein Kasten Crossener Saft, jeweils nach Bayern. Den 1. Preis, ein Faß Bier, gewann Familie Grötsch aus Crossen und spendete ihn der Freiwilligen Feuerwehr und der Schalmeienkapelle.








18.30 Uhr setzte sich dann der Zug der Laternen und Fackeln in Bewegung, allen voran die Feuerwehr und die Schalmeienkapelle Lindau/Rudelsdorf. Schließlich wurde das Feuer entzündet und nach einem kurzen Stromausfall konnte auch wieder getanzt werden. Viele ließen den Abend bei einem kühlen Bier, Tanz und guter Stimmung ausklingen.








Das Fest am Ostersamstag hatten ungefähr 500 Crossener und Gäste besucht. Die Organisatoren bedanken sich bei allen Sponsoren, Ausstellern und freiwilligen Helfern.