Die Schwäne sind wieder da

von Dieter Etzler


In meiner Kindheit war der Crossener Teich nach dem 2. Weltkrieg total mit Schilf bedeckt. Nach und nach wurde der Teich wieder gestaltet und Schwänen und Enten ein Zuhause geschaffen.



Mai 1978 (Foto von Helmut Etzler)


Als der Teich einmal geschlämmt werden musste, wurden die Schwäne auf dem Raudenanger an der weißen Elster ausgesetzt.



Oktober 1984 - Teichschlämmen (Foto von Helmut Etzler)


Nach Fertigstellung des Teiches fehlten die Schwäne. Also vor ca. 30 Jahren fassten wir jüngeren Burschen Kurt Schreck, H.-Eckard Boy und ich den Entschluss die Schwäne wieder einzufangen. Nach dem Hochwasser der weißen Elster hatten sich Wasserlachen gebildet. Wir glaubten die Schwäne mit Brot zu locken um sie zu fangen. Wir hatten wenig Erfolg. So trieben wir die Tiere von Wasserlache zu Wasserlache. Aufs Land gekommen versuchten sie zu fliegen, aber Dank unserer Sportlichkeit gelang es uns sie zu fangen. Voller Stolz kehrten wir in Tauchlitz im Felsenkeller ein um uns mit einem Bier zu belohnen. Anschließend brachten wir die beiden Schwäne in ihre alte Heimat zurück.



Dieter Etzler und H.-Eckard Boy mit den Schwänen vom Raudenanger


Viele Jahre gehörten "Hansi" und seine "Braut" zum Ortsbild. Leider fand sich niemand um ihnen ein Winterquartier zu geben. "Hansi" wurde später vom Fuchs getötet. Eine neue Schwanengeneration wurde wieder angefüttert. Sie waren ein gutes Paar und so waren manchmal 5 Jungschwäne zu sehen. Trotz Straßenverkehr marschierten sie mit den Eltern zu den Grünflächen bis hin zur Kirche. Eines Tages waren alle weg - wahrscheinlich weggeflogen. Durch einen Artikel in der Zeitung erfuhr ich von einer guten Idee, durch ein Schwanenhaus im Crossener Teich Schwäne wieder anzusiedeln. Trotz vieler abwegiger Sprüche und Angst gegen die Schwäne beschloss ich die Schwäne wieder einzufangen. Nach einem kräftigen Schlag vom Flügel des großen Schwanes ans rechte Bein konnte auch der Schmerz mein Vorhaben nicht stoppen. Im Gummiwagen fuhren die Schwäne wieder in Crossen ein und wurden von mir am 12.05.2007 im Teich eingesetzt. Hoffen wir, dass die beiden ihr neues Zuhause annehmen und uns alle mit Nachwuchs beglücken. Für ein ordentliches Winterquartier konnte H. Wittig gewonnen werden. Wir werden für Futter und Pflege der Schwäne sorgen.



Bildergalerie

Schwanenhausaufbau

































Bildergalerie

Hans und Anna auf dem Weg in ihr neues Zuhause